Nun stirbt der Traum Paris

Kerstin Stremmel

a brief history of the photo studio
2021

68 pages
22,5 x 15 cm, Indigo print
2 page sizes: 22,5 x 15 cm and 22,5 x 12 cm
with a german text by Kerstin Stremmel
designed by Marie Stremmel, Tilman Peschel
edition 135 (numbered)
editions 1-15 come with an original Carte de Visite from Paris
ISBN 978-3-942040-15-0
30 Euro
I want it!

 

In 1927, the Universal-Edition published the libretto to the opera buffa “Der Zar lässt sich fotografieren”, the setting being Madame Angèle’s photo studio. Kurt Weill composed the music, the text is by Georg Kaiser. “Nun stirbt der Traum Paris” looks at the stage settings of various productions and thereby traces a small history of the photo studio. Surprisingly, the sets go back further and further into the 19th century in chronological inversion. The artistically designed book makes the various phases vivid with stage designs, historical photographs, reviews, posters and brochures. Kerstin Stremmel’s text provides an overview of the multifaceted stage affairs.

Im Jahr 1927 erschien in der Universal-Edition das Textbuch zur Opera buffa “Der Zar lässt sich fotografieren”, Schauplatz ist das Fotoatelier der Madame Angèle. Kurt Weill komponierte die Musik, der Text stammt von Georg Kaiser. “Nun stirbt der Traum Paris” untersucht die Bühnenbilder verschiedener Inszenierungen und zeichnet dadurch eine kleine Geschichte des Fotoateliers nach. Überraschend ist, dass die Ausstattungen in chronologischer Verkehrung immer weiter ins 19. Jahrhundert zurückgehen. Das künstlerisch gestaltete Buch macht die verschiedenen Phasen anhand szenischer Entwürfe, historischer Fotografien, von Kritiken, Plakaten und Programmheften anschaulich. Kerstin Stremmel bringt mit ihrem Text Überblick ins facettenreiche Bühnengeschehen.